Sonntag, 10. November 2013

It's Brunch-Time

Heute war die Familie bei uns zum Brunch eingeladen. Nachdem ich es liebe für Leute zu kochen und zu backen, hab ich mich schon sehr auf die Vorbereitungen gefreut. Ich schreibe sehr gerne Listen um nichts zu vergessen. Gestartet wird mit einer Liste von Gerichten, die gekocht und gebacken werden. Darauf folgt eine Einkaufsliste. Und auf die Einkaufliste folgt die Liste, wann was gebacken und gekocht wird. Ihr seht schon, ich bin ein Listenfreak :-).

Ausgesehen hat das Ganze dann so:






Das war sozusagen unsere Snack-Bar, gefüllt mit Säften, Tee, weichen Eiern, Joghurt, Marmelade, Honig, Nutella, Cornflakes, Smacks, Müsli, Tomate-Mozzarella, gebratener Speck, Marmorkuchen und Tiramisutorte.

Auf dem Tisch habe ich folgendes kredenzt:





Schinken, Käse, Bananen, Äpfel, Zitronen, Lätta, Butter, Panna Cotta, Brioche-Cupcakes, Semmel, Kornspitz und Kürbiskernweckerl.

Und weil ein Brunch ja über mehrere Stunden geht habe ich noch Panierte Schnitzerl, Petersilkartoffel und Chili serviert.

Das meiste habe ich bereits gestern vorbereitet. Hab fast den ganzen Tag gebacken, gerührt, paniert, gekocht und vor allem eines nach dem anderen von der Liste gestrichen :-).

Ich hab mich extra für den Brunch mit neuen Etageren und Tortenplatten eingedeckt. Es soll ja schließlich auch alles toll präsentiert werden.

Die Tiramisutorte detailiert:


Um Punkt 10 Uhr sind die Gäste gekommen und um Punkt 10 Uhr war ich fertig mit den Vorbereitungen. Nur den Kakao auf der Torte hatte ich vergessen. Somit zwei Fotos davon.

Ich werde euch demnächst die Rezepte für die Torte und die Cupcakes online stellen, heute gibt's nur ein schnelles und zwar das der Panna Cotta. Die ist ganz einfach herzustellen.

Zutaten:

250 ml Schlagobers
1 Vanilleschote
1 Blatt Gelatine

Die Gelatine 10 min in Wasser einweichen. Inzwischen Schlagobers zum Kochen bringen, die Vanilleschote auskratzen und zum Obers geben. Ca. 15 min köcheln lassen. Danach die Gelatine dazugeben und kurz umrühren. Man kann die Panna Cotta in kleine Förmchen leeren und kalt stellen oder so wie ich in Mini-Cupcake-Förmchen füllen. Am besten über Nacht kalt stellen. Das Rezept ergibt ca. 12 Mini-Förmchen.

Liebe Familie, es war uns ein Fest euch heute alle bei uns zu haben, kommt bald wieder.

Wir werden uns jetzt über die Rest hermachen und wünschen euch noch einen schönen Sonntag Abend.

lg
Marion

Kommentare:

  1. Ich versteh dich ja so gut - ich bin auch ein Listenfan! Da gibt es eine Liste wer eingeladen ist, was gekocht wird, was eingekauft wird, eine Zeitablaufliste. Ganz genau wie bei dir. Mein lieber Herr Jäcklein macht sich ja immer lustig über mich und meine Listen. Aber ohne Liste ist es nur der halbe Spaß!

    AntwortenLöschen
  2. Endlich jemand der mich versteht :-). Männer sag ich nur :-)

    AntwortenLöschen